Druckansicht der Internetadresse:

Servicestelle Chancengleichheit

Seite drucken

GO Forschung Werkstattgespräche und GO Forschung Award

Projektbild: Zwei Augen mit bunten Farben

Im Rahmen dieser Maßnahme finden zum einen Werkstattgespräche statt, die Studierende mit Wissenschaftler*innen vernetzen. Die Studierenden werden auf die Vortragenden und ihre Forschungsschwerpunkte vorbereitet und erhalten die Möglichkeit, sich mit arrivierten Wissenschaftler*innen über ihre eigenen schriftlichen Arbeiten, Herausforderungen sowie aktuelle Forschungsdebatten auszutauschen.

Zum anderen wird jährlich der GO Forschung-Award verliehen, der die beste studentische Abschlussarbeit der Universität Bayreuth auszeichnet, die für eine Promotion qualifiziert (z.B. Masterarbeiten, sog. Staatsexamensarbeiten, juristische Oberseminararbeiten). Mindestens eines dieser Kriterien muss auf die Abschlussarbeit zutreffen:

1) Die Abschlussarbeit setzt sich mit Geschlecht, Geschlechterverhältnissen und/oder Geschlechterrollen in inter-sektionaler Denkweise auseinander.

2) Es wird eine systematische, intersektionale Geschlechterrelevanzprüfung des Untersuchungsgegenstands durch-geführt.

Der mit 500 € dotierte GO Forschung-Award wird im Rahmen der Jahrestagung des Netzwerks GeQuInDi im Winterse-mester verliehen.

2024 findet die GeQuInDi-Jahrestagung am 27. November von 17:00 bis 19:00 statt. Die Keynote „This is not a back lash!? Intersektionalität, Anti-Gender Politiken und die Krise(n) der Demokratie“ spricht Prof. Dr. Christine M. Klapeer, Professorin für Politikwissenschaft mit Schwerpunkt Gender Studies an der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Ansprechperson: Dr. Elena Köstner


Verantwortlich für die Redaktion: Britta Bayer

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram UBT-A Kontakt