Druckansicht der Internetadresse:

Stabsabteilung Chancengleichheit

Seite drucken

Termine

Calendar icon Kalenderdatei (Für ältere Kalender klicken Sie bitte hier)
zur Übersicht

„Being a scientist with inner confidence“

9. Juni 2022, 9.00–17.00
Der Workshop findet digital statt. 

Leitung:

Dr. Wiebke Deimann

Termin:

9. Juni 2022, 9.00–17.00

Ort:

Der Workshop findet digital statt. 

Sprache: Englisch
Zielgruppe:Teilnehmerinnen* des Programms CoMento
Inhalt:

Unabhängig von ihren beruflichen Leistungen sind manche Menschen immer noch davon überzeugt, dass sie nicht (genug) kompetent sind. Warum ist das so? Im Workshop lernen Sie die Gründe und Wurzeln für diese Unsicherheiten kennen und machen sich mit Methoden vertraut, um damit umzugehen. Oft beruhen die Zweifel an der eigenen Leistungsfähigkeit und Kompetenz nicht auf tatsächlichen Defiziten, sondern auf eingefahrenen Denkmustern (destruktiver Perfektionismus, Hochstapler-Selbstkonzept). Dies ist besonders im wettbewerbsintensiven und prekären akademischen Kontext mit seiner defizitorientierten Feedback-Kultur ein relevantes Thema. Zu erkennen, dass die negative Selbsteinschätzung andere Wurzeln hat als die eigene Leistung, kann bereits Distanz und damit Entlastung schaffen. In diesem Workshop lernen Sie, mit diesen hinderlichen Denkmustern produktiv und angemessen umzugehen, so dass Sie Ihre akademische Arbeit mit mehr Gelassenheit und Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten durchführen können.

  • Den "inneren Kritiker", Unsicherheiten und Selbstzweifel wahrnehmen.
  • Verstehen, warum diese Selbstzweifel nichts mit der eigenen Leistung zu tun haben.
  • Was ist das sogenannte "Hochstapler-Selbstkonzept"?
  • Produktiver und destruktiver Perfektionismus - wann ist gut "gut genug"?
  • Die Bedeutung eines angemessenen Umgangs mit Erfolg und Misserfolg.
  • Wie kann ich hinderliche Denkmuster konstruktiv überwinden?
Kosten:Der Workshop ist für die Teilnehmerinnen* des Programms CoMento kostenfrei. Die Kosten werden über das Professorinnenprogramm III gedeckt.

Dr. Wiebke Deimann (http://wiebkedeimann.de/) ist promovierte Historikerin und Coachin. Sie war über zehn Jahre auf verschiedenen Positionen in der Wissenschaft tätig. Seit 2016 unterstützt sie Wissenschaftlerinnen* bei ihrer individuellen Karriereentwicklung. In ihrer Arbeit als Coach und als Trainerin steht immer der einzelne Mensch im Zentrum. 

Anmeldung: Bei Interesse am Seminar wenden Sie sich bitte bis 23. Mai 2022 per E-Mail an die Referentin für Coaching und Mentoring, Dr. Elena Köstner (elena.koestner@uni-bayreuth.de)

Verantwortlich für die Redaktion: Silke Reimann

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog UBT-A Kontakt